Wie mache ich die besten Fotos meines Autos?

Copy of Drivy Community Blog-How to take great photos of your car.png

Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Deshalb ist es umso wichtiger, gute Fotos deines Autos in deinem Eintrag zu zeigen. Dadurch erregst du die Aufmerksamkeit deiner potentiellen Mieter und überzeugst sie von deinem Auto - zumindest auf den ersten Blick.

Bei Drivy haben wir festgestellt, dass Autos mit gut getroffenen Fotos etwa 3 Mal so oft angeklickt werden wie Autos mit unattraktiven Fotos. Damit du das beste aus deinem Eintrag herausholen kannst, haben wir dir hier 5 Tipps für die perfekten Fotos deines Autos anhand von Beispielen von unserer Plattform aufgelistet.

Es ist einfacher, als du vielleicht glaubst!

Tipp #1: Benutz das Querformat

8G5A9225.JPG


Der wohl einfachste aller Tipps und gleichzeitig der mit der größten Wirkung. Dreh dein Smartphone einfach um 90° und schon sieht das Foto viel besser aus. Obwohl wir normalerweise eher dazu neigen, Fotos im Portraitmodus aufzunehmen, wurden Fotos auf Drivy so optimiert, dass sie im Querformat am besten zur Geltung kommen. Schließlich ist das das beste Format, um ein Auto zu präsentieren. Fotos im Portraitmodus hingegen zeigen oft nur einen kleinen Ausschnitt vom Auto oder sind abgeschnitten, was selten gut aussieht. Klingt logisch, oder?

Denke an typische Auto-Werbungen: Meistens werden die Autos dort in einem Winkel gezeigt, weil dass das ganze Auto perfekt in Szene setzt.

Tipp #2: Die Schokoladenseite  

Gutes Aussehen ist immer eine Frage der richtigen Perspektive. Fotografiere dein Auto entweder von der linken oder rechten Seite wie unten im Beispiel angegeben und gib dieses Foto als das erste Foto in deinem Eintrag an.
Sie dir die Fotos in Auto-Werbungen an; meistens benutzen auch größere Marken den gleichen Winkel für ihre Autos. Der Grund dafür ist recht simpel: durch diese Winkeleinstellung wird das ganz Auto eindrucksvoll in Szene gesetzt. Das kannst du für dein eigenes Auto nutzen, und Nutzern so einen Eindruck von beiden Seiten deines Autos geben, sowie eine erste Einschätzung der Größe des Autos.

Tipp #3: Rücke dein Auto in den Fokus

Das Auto sollte auf den Fotos natürlich im Mittelpunkt stehen. Bei den Fotos solltest du darauf wortwörtlich achten: dort sollte es in der Mitte und vordergründig positioniert sein. Gehe ein paar Schritte vom Auto weg, damit du es komplett auf dem Bild hast. Außerdem sollte das Foto keine Menschen oder andere Autos beinhalten. Da das in einer viel befahrenen Straße oftmals etwas schwieriger ist, kannst du die Fotos natürlich auch auf einem deiner Ausflüge schießen, oder am Wochenende auf einem leeren großen Parkplatz.


Tipp #4: Wähle den richtigen Hintergrund

Neben deinem Auto ist das wichtigste Element des Fotos der Hintergrund. Wähle einen Ort aus, der auf einem Foto heraussticht.

Natürlich ist neben einem sauberen und deutlichen Auto auch ein sauberer, ruhiger und freundlicher Hintergrund wichtig. Du musst den Ort, an dem das Auto geparkt ist, nicht zeigen. Dadurch kannst du bei Bedarf einen schöneren Ort suchen, an dem dein Auto besser zur Geltung kommt. Achte dabei auf den richtigen Kontrast zum Auto - ein heller Hintergrund für dunkle Autos und umgekehrt sind ideal.

Tipp #5: Die richtige Belichtung


Im richtigen Licht sieht jeder besser aus - warum also nicht auch dein Auto? Natürliches Licht eignet sich dafür am besten. Nachts hingegen hinterlässt der Blitz Blendungen und das Auto sieht unvorteilhaft und unangenehm gestochen scharf aus.

Pro-Tipp: Vermeide die Mittagssonne, denn die verursacht harte Schatten und grelle Reflektierungen gleichzeitig. Dadurch ist das Auto weniger gut zu erkennen. Bessere Fotos bekommst du stattdessen, wenn du die Fotos morgens oder abends oder an einem wolkigen Tag schießt, wenn du weniger direkten Lichteinfall hast.


Und zu guter Letzt...

Jetzt wo du weißt, wie du dein Auto perfekt in Szene setzen kannst,  solltest du natürlich auch auf die Fotoauswahl und die Reihenfolge in deinem Eintrag achten. Dabei sollte das erste Foto das ganze Auto zeigen. Diverse Fotos aus verschiedenen Winkeln von außen und vom Innenraum geben einen besseren Überblick. Worauf wartest du also? Bei deinem nächsten Ausflug kannst du einfach ein paar Bilder vom Auto machen und so ganz leicht für einen besseren ersten Eindruck sorgen!