Die besten Tipps für eine ideale Auslastung

Copy of Drivy Community Blog-Top tips to earn more (1).png

Egal, ob du ein Auto oder mehrere besitzt, als Autobesitzer auf Drivy kannst du deine laufenden Kosten zurückverdienen. Wir möchten es dir ermöglichen, dein Auto so effizient wie möglich auszulasten und dir die Kosten zurück zu verdienen. Dazu gibt es sehr viel mehr Möglichkeiten, als nur den Preis auf Drivy zu erhöhen.

Hier sind 5 Tipps, wie du das meiste aus deinem Auto herausholen kannst:  

Tipp #1: Installiere Drivy Open

Wenn du dein Auto noch nicht mit Drivy Open ausgestattet hast, solltest du darüber nachdenken. Diese innovative Technologie erlaubt es deinen verifizierten Mietern, dein Auto direkt mit ihrem Smartphone zu öffnen (ohne dass du dafür etwas tun musst). Spare Zeit, indem du bei der Anmietung nicht mehr persönlich vor Ort sein musst.Die Führerscheinprüfung für Open Anmietungen übernimmt Drivy.

Außerdem suchen viele Mieter bereits ausschließlich nach Open Autos. Und die Buchungen möchtest du dir sicherlich nicht entgehen lassen, oder?

Drivy Open erlaubt es deinen verifizierten Fahrern, dein Auto per Smartphone aufzuschließen (ohne dass du etwas tun musst), wodurch du mehr Buchungen wahrnehmen kannst.

Tipp #2: Aktiviere die Sofortbuchung


Mieter bevorzugen Autos mit Sofortbuchung. Es spart ihnen Zeit und Unsicherheit, da sie nicht mehr auf die Bestätigung des Autobesitzers warten müssen, sondern direkt bezahlen können. Auch dir spart es ebenfalls Zeit, da du keine Anfragen mehr beantworten musst und dabei noch aufpassen musst, ob nicht jemand anderes schneller antwortet. Buchungen bedeuten eine bessere Auslastung, deswegen lohnt die Sofortbuchung sich für dich auf jeden Fall!

Für Autos, die Open installiert haben, ist die Sofortbuchung automatisch aktiviert (aber keine Sorge, jeder Mieter, der dein Auto bucht, wird von uns eingehend geprüft). Du kannst natürlich trotzdem die Zeiten bestimmen, in denen du dein Auto selbst brauchst. Und solltest du kein Open haben, legst du bestimmte Zeiten fest, in denen du selbst verfügbar für die Schlüsselübergabe bist.

Wenn dein Auto nicht mit Drivy Open ausgestattet ist, kannst du mit der Sofortbuchung trotzdem Mieter von deinem Auto überzeugen. Allerdings musst du darauf achten, dass du eine Buchung auch wahrnimmst, sobald sie bezahlt ist. Dafür solltest du deinen Kalender wirklich gut pflegen und deine Mietbedingungen bedacht setzen.  

Tipp #3: Aktiviere die Variable Preissetzung

pricing (1).png


Es überrascht uns nicht, wenn Hotelzimmer während der Hochsaison mehr kosten. Drivy hat ebenso eine Hochsaison, die man entsprechend nutzen kann. Als Autobesitzer kannst du die wechselnde Nachfrage ebenfalls perfekt nutzen, indem du die Variable Preissetzung aktivierst.

Das bedeutet, dass du höhere Preise setzen kannst, wenn die erwartete Nachfrage steigt. Insbesondere an Wochenenden, in den Ferien und an Feiertagen ist die Nachfrage besonders hoch. Dabei ist es ganz einfach, die Preise zu setzen: Du musst lediglich 3 Preise festlegen: jeweils einen für Wochentage, Wochenenden und Feiertage. Danach füllt Drivy automatisch die nächsten 6 Monate für dich ein, und du bist perfekt an die Nachfrage angepasst.  

Egal, für welchen Preis und welches Preissystem du dich entscheidest, du behältst die Kontrolle. Du kannst auch die Preise für bestimmte Preise individuell anpassen, sofern du das möchtest.

Tipp #4: Erstelle einen herausragenden Eintrag

Bei Drivy wissen wir aus Erfahrung, dass die attraktivsten Einträge die meisten Buchungen erhalten. Um Mieter auf dein Auto aufmerksam zu machen beginnst du am besten mit guten Fotos deines Autos. Wie das geht, erfährst du hier.

Danach sollten Mieter in deiner Beschreibung alles finden, was sie über dein Auto wissen müssen. Dazu gehört auch jegliche zusätzliche Ausstattung, die noch nicht in der Liste angegeben ist. Am besten schließt du deine Beschreibung mit einer persönlichen Nachricht ab, damit Mieter sich wohl dabei fühlen, dein Auto zu buchen. Etwas mehr Zeit bei der Anmeldung deines Autos zu verwenden um den idealen Eintrag auf Drivy zu entwickeln lohnt sich auf lange Sicht deutlich!

Tipp #5: Gib deinem Auto etwas Liebe

Wenn Mieter bemerken, dass du dein Auto gut gepflegt hast, haben sie mehr Anreiz, es in dem Top-Zustand zu halten.

Wer schätzt es nicht, in einem sauberen Auto zu sitzen? Wenn Mieter bemerken, dass du dein Auto gut gepflegt hast, haben sie mehr Anreiz, es in dem Top-Zustand zu halten. Außerdem geben sie dir so umso wahrscheinlicher eine gute Bewertung, wenn ihre Fahrt vorbei ist.

Vermutlich werden sie in Zukunft auch eher auf dich und dein Auto zukommen, denn sie vertrauen dir und dem guten Zustand deines Autos. Mieter fühlen sich nämlich sicherer, wenn sie wissen, dass sie verlässliche Qualität bekommen.

Kontrolliere die Sauberkeit deines Autos regelmäßig, und saug es eventuell kurz durch, sobald es nötig ist. Insbesondere nach langen Anmietungen oder nach mehreren Anmietungen hintereinander solltest du dir überlegen, eine etwas gründlichere Reinigung vorzunehmen, denn auf lange Sicht macht es durchaus etwas aus.